Suchfunktion

Pressemitteilungen Datum
 
Staatsanwaltschaft stellt Antrag auf Eröffnung des Hauptverfahrens im Sicherungsverfahren wegen Freiheitsberaubung und versuchter Entziehung eines zehnjährigen Kindes in Böblingen 02.02.2024
Die Staatsanwaltschaft hat gegen einen zum Tatzeitpunkt mutmaßlich schuldunfähigen 51-jährigen deutschen Staatsangehörigen wegen des Verdachts der Freiheitsberaubung und der versuchten Entziehung Minderjähriger Antrag auf Eröffnung des Hauptverfahrens im Sicherungsverfahren zum Landgericht – Jugendschutzkammer – Stuttgart erhoben.
 
Staatsanwaltschaft erhebt weitere Anklagen im Zusammenhang mit Auseinandersetzungen zweier den Räumen Stuttgart-Zuffenhausen und Esslingen zuzuordnenden rivalisierenden gewaltbereiten Gruppierungen 15.02.2024
Im Zusammenhang mit den seit dem 20.07.2022 vorgefallenen schweren Gewalttaten und Schussabgaben in der Region Stuttgart hat die Staatsanwaltschaft Stuttgart Ende Dezember 2023 bzw. Ende Januar 2024 in zwei weiteren Verfahren Anklage zum Landgericht Stuttgart erhoben.
 
Staatsanwaltschaft erhebt weitere Anklage nach Ausschreitungen am Römerkastell in Stuttgart 23.01.2024
Die Staatsanwaltschaft Stuttgart hat im Zusammenhang mit den durch Gegner der eritreischen Staatsführung initiierten Ausschreitungen am Rande einer Veranstaltung des Verbands der Eritreischen Vereine in Stuttgart und Umgebung e.V. am 16. September 2023 am Römerkastell in Stuttgart eine weitere Anklage gegen einen 29 Jahre alten Mann unter anderem wegen des Verdachts eines besonders schweren Falls des Landfriedensbruchs, der gefährlichen Körperverletzung und des tätlichen Angriffs auf Vollstreckungsbeamte Anklage zum Amtsgericht Stuttgart-Bad Cannstatt - Schöffengericht - erhoben.
 
Staatsanwaltschaft erhebt Anklage wegen der Aufnahme von Beziehungen zum sog. „Islamischen Staat“ (IS) bzw. zur terroristischen Vereinigung Tanzim Hurras al-Din (THD) in Syrien 10.01.2024
Die Staatsanwaltschaft hat gegen einen 28-jährigen deutschen Staatsangehörigen wegen des Verdachts der Aufnahme von Beziehungen zur Begehung einer schweren staatsgefährdenden Gewalttat gemäß § 89b StGB Anklage zum Landgericht – Staatsschutzkammer – Stuttgart erhoben.
 
Staatsanwaltschaft erhebt Anklage u.a. wegen mutmaßlichen Besitzes von in Bad Überkingen und Urbach aufgefundenen Handgranaten 13.05.2024
Im Zusammenhang mit den seit dem 20. Juli 2022 vorgefallenen schweren Gewalttaten und Schussabgaben in der Region Stuttgart hat die Staatsanwaltschaft Stuttgart in einem weiteren Verfahren Anklage zum Landgericht Stuttgart erhoben.
 
Staatsanwaltschaft erhebt Anklage u.a. wegen Mordes in Stuttgart-Rot am Abend des 13. Dezember 2023 21.05.2024
Die Staatsanwaltschaft Stuttgart hat gegen einen 42-jährigen Mann Anklage wegen des Verdachts des Mordes und von Verstößen gegen das Waffengesetz zum Landgericht Stuttgart – Schwurgericht – erhoben.
 
Staatsanwaltschaft erhebt Anklage nach Ausschreitungen am Römerkastell in Stuttgart 12.01.2024
Die Staatsanwaltschaft Stuttgart hat im Zusammenhang mit den durch Gegner der eritreischen Staatsführung initiierten Ausschreitungen am Rande einer Veranstaltung des Verbands der Eritreischen Vereine in Stuttgart und Umgebung e.V. am 16. September 2023 am Römerkastell in Stuttgart gegen einen 26 Jahre alten Mann unter anderem wegen des Verdachts eines besonders schweren Falls des Landfriedensbruchs, der versuchten gefährlichen Körperverletzung und des tätlichen Angriffs auf Vollstreckungsbeamte Anklage zum Amtsgericht Stuttgart-Bad Cannstatt - Schöffengericht - erhoben.
 
Staatsanwaltschaft erhebt Anklage im Zusammenhang mit versuchtem Mord an mutmaßlicher Führungsperson der rivalisierenden gewaltbereiten Gruppierung in Stuttgart-Zuffenhausen und Brandlegung an ehemaligem Friseursalon in Reichenbach/Fils 28.06.2024
Im Zusammenhang mit den seit dem 20.07.2022 vorgefallenen schweren Gewalttaten und Schussabgaben in der Region Stuttgart hat die Staatsanwaltschaft Stuttgart Anfang Juni Anklage in zwei Verfahren erhoben.
 
Staatsanwaltschaft erhebt Anklage im Zusammenhang mit Schusswechsel in Schorndorf-Weiler am 23. Oktober 2023 06.03.2024
Die Staatsanwaltschaft hat gegen einen zum Tatzeitpunkt 20-jährigen deutschen und türkischen Staatsangehörigen im Zusammenhang mit einem Schusswechsel in Schorndorf-Weiler am 23. Oktober 2023 u.a. wegen des Verdachts des versuchten Totschlags sowie des Verstoßes gegen das Kriegswaffenkontrollgesetz Anklage zum Landgericht – Jugendkammer – Stuttgart erhoben.
 
Staatsanwaltschaft erhebt Anklage im Zusammenhang mit Schussabgabe auf Shisha-Bar in Eislingen/Fils 09.07.2024
Die Staatsanwaltschaft hat gegen einen zum Tatzeitpunkt 24-jährigen türkischen Staatsangehörigen im Zusammenhang mit der Abgabe von Schüssen auf eine vor einer Shisha-Bar in Eislingen an der Fils befindliche Personengruppe am 24. Februar 2023 u.a. wegen des Verdachts des versuchten Mordes, der gefährlichen Körperverletzung sowie des Verstoßes gegen das Waffengesetz Anklage zum Landgericht – Schwurgericht – Stuttgart erhoben.
 
Staatsanwaltschaft erhebt Anklage im Zusammenhang mit mutmaßlich fremdenfeindlich motivierter öffentlichkeitswirksamer Aktion im Inselbad in Stuttgart-Untertürkheim 14.06.2024
Die Staatsanwaltschaft Stuttgart hat im Zusammenhang mit einer mutmaßlich fremdenfeindlich motivierten öffentlichkeitswirksamen Aktion am 23. Juli 2023 im Inselbad in Stuttgart gegen drei zur Tatzeit 20, 23 und 25 Jahre alte deutsche Staatsangehörige unter anderem wegen des Verdachts der Volksverhetzung, des Hausfriedensbruchs und des Verstoßes gegen das versammlungsrechtliche Vermummungsverbot Anklage zum Amtsgericht Stuttgart-Bad Cannstatt - Jugendrichter - erhoben.
 
Staatsanwaltschaft erhebt Anklage im Zusammenhang mit mutmaßlich fingiertem Raubüberfall auf Geldtransporter in Ludwigsburg 01.07.2024
Die Staatsanwaltschaft Stuttgart hat gegen einen 43 Jahre alten algerischen Staatsangehörigen und einen 25 Jahre alten syrischen Staatsangehörigen Anklage wegen des Verdachts des gemeinschaftlichen Diebstahls mit Waffen und des Vortäuschens einer Straftat zum Landgericht Stuttgart erhoben.
 
Staatsanwaltschaft erhebt Anklage im Zusammenhang mit Anschlagsplanungen auf das Rathaus der Stadt Fellbach 27.02.2024
Die Staatsanwaltschaft hat gegen eine 25-jährige deutsche Staatsangehörige u.a. wegen des Verdachts der Vorbereitung einer schweren staatsgefährdenden Gewalttat, der Vorbereitung eines Explosionsverbrechens und wegen Verstoßes gegen das Waffengesetz Anklage zum Landgericht – Staatsschutzkammer – Stuttgart erhoben.
 
Presseinformation zur Bilanz des Jahres 2023 06.06.2024
 
Einstellung im Verfahren im Zusammenhang mit teilweisem Einsturz der Außenfassade des Bonatzbaus am Stuttgarter Hauptbahnhof 07.02.2024
In dem Ermittlungsverfahren wegen des Verdachts der Baugefährdung gemäß § 319 StGB, das im Zusammenhang mit dem Einsturz von Teilen der Außenfassade des Bonatzbaus am Stuttgarter Hauptbahnhof steht, hat die Staatsanwaltschaft Stuttgart Mitte Januar 2024 das Ermittlungsverfahren gegen Unbekannt gemäß § 170 Abs. 2 StPO mangels hinreichenden Tatverdachts eingestellt.
 
Einstellung der Ermittlungen gegen Unbekannt wegen Geldwäsche im Zusammenhang mit Investitionen in Immobilien im gesamten Bundesgebiet 11.06.2024
Die Staatsanwaltschaft Stuttgart hat ihre Ermittlungen in dem Ermittlungsverfahren wegen des Verdachts der Geldwäsche gegen Unbekannt, das im Zusammenhang mit einer Vielzahl von Investitionen in hochpreisige Immobilien im gesamten Bundesgebiet aus vorgeblich inkriminiertem Vermögen aus der Erfüllung von betrügerisch und unter Zahlung von Bestechungsgeldern erlangten Logistikverträgen für das US-Militär und die NATO im Zuge des Afghanistankrieges steht, Anfang Juni 2024 gemäß § 170 Abs. 2 StPO mangels hinreichenden Tatverdachts eingestellt.

Fußleiste